Powered by Translate

Geschichte

Mainhattan Choppers Geschichte

Vor 20 Jahren, 1997, began Harald mit einem Partner seine Träume zu leben. Das Leben im Geiste amerikanischer Chopper-Kultur rund um den V-Twin. Alles begann mit der Verwandlung vom „Cafe Geiger“, Haralds Konditorei am Frankfurter Zoo, in das Harley Café, was schnell zum Hot Spot für Biker jeglicher Couleur wurde. Sein Partner war anfänglich dabei, nachdem er in den 20 Jahren zuvor bereits intensiv die amerikanische Chopper-Kultur lebte. Schon als Jugendlicher schraubte er an Motorrädern, immer davon getrieben, diese zu verändern und zu optimieren. Es folgten die Ausbildung und legendäre Touren auf dem Motorrad durch die USA, auf einem Pan Head Trike von der Ost- an die Westküste. Endlose Jagden nach amerikanischen V2-Kleinodien auf unzähligen Swap Meets, lange Jahre der Mitarbeit bei Harley Davidson und schließlich der Sprung in die Selbstständigkeit.

„Mainhattan V2 Bistro, Parts und Bikes“ war geboren. In der Garage des Harley Cafés begannen die Beiden V2 Bikes von Harley Davidson, aber auch von anderen Herstellern, nach Kundenwünschen zu modifizieren und zu reparieren. Schnell sprachen sich der kompetente, familiäre und ehrliche Service sowie die kreativen Ideen im Customizing herum und der Umzug in neue Räumlichkeiten wurde nötig, um den wachsenden Kundenwünschen gerecht zu werden. Der Umzug in die Flinschstraße 33 im Frankfurter Riederwald, langjähriger Ort des Wirkens von nun „Mainhattan V2 Parts und Bikes“, wurde bereits 2001 vollzogen. Über die Jahre wurde die Fan-Gemeinde von Custom Bikes & Service made by Mainhattan immer größer. Der Zuspruch der Kunden wuchs stetig und die Räumlichkeiten in der Flinschstraße zeigten immer wieder Grenzen auf. Nun wollten wir es wissen. Mit dem Einstieg von Martin als Partner wurde die kaufmännisch-kommerzielle Seite der Firma deutlich verstärkt und am 01.11.2013 wurden die neuen Räumlichkeiten im Norden Frankfurts, direkt am Bad Homburger Kreuz, bezogen.

Seit 01.01.2014 firmiert unser Geschäft unter dem prägnanten Namen „Mainhattan Choppers“ nun an der Route A 66(1). Hier auf nahezu 1.000 qm Fläche und mit moderner Infrastruktur bleiben keine Kundenwünsche mehr offen und die Zukunftssicherheit ist gewährleistet. Weitere Kollegen, mit dem gleichen Herzblut für das Thema, verstärkten das Team und auf inzwischen acht modernen Workstations wird gewartet, repariert und veredelt was das Zeug hält. Ein repräsentativer Showroom ermöglicht uns auch gebrauchte amerikanische V2-Bikes regelmäßig anzubieten, Neumaschinen können auf Anfrage beschafft werden. Original und Custom Parts für den „Selbstschrauber“ werden in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden beschafft. Die „Handle Bar“ wurde zum neuen Biker-Treffpunkt im Frankfurter Norden und erlaubt einen schönen Blick aus der Vogelperspektive in den Werkstattbereich. Bei einem Käffchen und Benzingesprächen mit Gleichgesinnten schaut man der Fertigstellung seines Bikes zu. Fachfragen werden dem geneigten Kunden natürlich auch vom Customizer und Mechaniker direkt an seinem Bike auf der Workstation beantwortet.

Eine der größten unabhängigen Werkstätten und Customizing-Schmieden für Harley Davidson und amerikanische V2-Motorräder in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet ist hier nun entstanden und freut sich auf weiteren Zulauf.

An dieser Stelle danken wir allen Freunden unserer Arbeit und freuen uns, Euch auch in Zukunft noch besser mit Rat und Tat bei der Erfüllung Eurer Träume zur Seite zu stehen.